Historie

1964

Gründung

1964  gründet  Joachim Heinatz die Firma Repro Studio Heinatz ,  Schwerpunkt Klassische Reprofotographie

Gewichtung auf die Projektion von großen Formaten (130 x 200 cm)
1970

Neue Räume

1974 Umzug in neue Räumlichkeiten

SuperAutoVertikal Kamera

1976 Kauf einer SuperAutoVertikal-Kamera von Hoh und Hahne

1983 Umzug in neue Räumlichkeiten, Aufstellung einer Klimsch Super AutoHorika, Aufnahmeformat 100×100 cm

1985 Neue Erwicklungsmaschine mit 176 cm Einlaufbreite
1990

Umfirmierung

1990 Umfirmierung in Repro Heinatz GmbH, Geschäftsführer Joachim Heinatz, Mitgesellschafter Frank Heinatz

Größte Projektionskamera

1992 Aufstellung der größten Projektionskamera Europas (Format 183 x 520 cm), Kauf einer 2 m breiten Filmentwicklungsmaschine

1995 Kauf des 1. BARCO Systems mit einem Megasetter Plus (Format 134 x 160 cm)

1996 Kauf des 2. Megasetters Plus

1997 Aufrüstung auf doppelte Belichtungsgeschwindigkeit des 1. Megasetters

1998 Aufrüstung auf doppelte Belichtungsgeschwindigkeit des 2. Megasetters
2000

2000 Kauf des CREO Trendsetters VLF 5880 mit 40 Watt Kopf (Format 147 x 203 cm)

Umzug

2001 Umzug der Firma in neue Räumlichkeiten in Norderstedt, Umstellung auf Backstage Workflow

2003 2. CTP Belichter CREO Lotem Quantum

Lackplatten

2004 Fotopolymere Lackplatten, Fertigung bis zum 7er Format,
Frank Heinatz wird Geschäftsführer

2005 Anschaffung von zwei Magnus VLF CTP-Belichtern mit integrierter Stanze und Dual-Plate-Funktion  (Format 160 x 208,3cm)
2010

PCB

2013 Einstieg in die Belichtung von Leiterplattenfilmen (PCB) bis zum Format  von 118 x 159 cm

HEINATZ

2015 Umfirmierung in Heinatz GmbH

Rufen Sie an!

Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern.

Hotline: +49(0)40 527 20 30